GEZ x3?

Wenn es nach dem ehemaligen Verfassungsrichter Paul Kirchhof geht, wäre das kein Problem und absolut verfassungsgemäß.
In seinem neusten Gutachten prangert er unter Anderem an, dass die aktuelle GEZ-Regelung Jugendliche in die Illegalität führe und das Ganze sowieso nicht mehr zeitgemäß sei. Man müsse nun einen Beitrag pro Haushalt erheben, ungeachtet der Art und Anzahl vorhandener Geräte.
Im Endeffekt soll dann jeder Haushalt monatlich(!) 17,98€ abdrücken. Ja nee is klar…

Dass das GEZ-System nicht mehr zeitgemäß ist, stimmt wohl. Und genau darum sollte man es einfach abschaffen und den Leuten nicht noch weiter das Geld aus der Tasche ziehen, nur damit man weiter Geburtstagspartys für Politiker schmeißen kann. Außerdem treibt eine solche Maßnahme meiner Meinung nach wohl nur noch mehr Leute in die sogenannte „Illegalität“.

Hier noch die komplette News auf golem.de:
Kirchhof-Gutachten – Verdreifachung der GEZ-Gebühren wäre verfassungsgemäß

Advertisements

~ von black.templar - 8. Mai 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: